Genießen Sie diese schwedische Glühwein-Variante an kalten Tagen: Unser Glögg wird aus Rotwein, Rosinen, Mandeln und Weinbrand zubereitet – wohl bekomm's!

Glögg

In der Adventszeit gehört ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt samt Glühwein und Feuerzangenbowle dazu. Probieren Sie unbedingt das Trendgetränk der letzten Jahre - Glögg! Der schwedische Glühwein überzeugt mit seiner raffinierten Süße.

20min

Dauer

5min

Aktive Arbeitszeit

mittel

562

kcal/Portion

laktosefrei

glutenfrei

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Liter Rotwein
  • 100 g Rosinen
  • 100 g Mandel, blanchiert, ganze Kerne
  • 1 Packung Vanillezucker
  • ½ TL Kardamom
  • 1 Zimtstange
  • 10 Stück Würfelzucker, braun
  • 250 ml Weinbrand

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bis zur Zimtstange in einen Topf geben und auf kleinster Flamme 10 Minuten ziehen lassen.

  2. Zucker in einen kleinen Topf geben und mit Weinbrand übergießen. Dann mit einem Streichholz anzünden und den Zucker dabei vollständig schmelzen lassen. Diese Masse zum Rotwein geben.

  3. Die Zutaten auf Gläser verteilen und genießen.

Nährwerte:

2.352,98 kJ

Energie

562 kcal

Kalorien

32 g

Kohlenhydrate

14 g

Fett

6 g

Eiweiß

Der beliebte Import aus Schweden: Was ist eigentlich Glögg?

Glögg ist als schwedisches Getränk bekannt, wird aber in ganz Skandinavien während der Vorweihnachtszeit getrunken. Das Rezept ähnelt dem des deutschen Glühweins, sieht aber andere Gewürze und mehr Zucker vor. Glögg ist außerdem immer mit Schuss (enthält also hochprozentigen Alkohol wie Schnaps) und hat daher einen höheren Alkoholgehalt als Glühwein. Anstatt des hier verwendeten Weinbrands können Sie den Punsch auch mit Wodka oder Korn trinken. Dazu werden in Skandinavien klassisch Rosinen und blanchierte Mandeln gereicht, die man ganz nach Geschmack mit ins Glas gibt. Durch die Zugabe von Zucker und Rosinen ist Glögg recht süß. Wer es fruchtiger mag, sollte unbedingt den amerikanischen Apple Jack mit Calvados probieren.

Die Schweden trinken Glögg über die ganze Adventszeit hinweg, besonders aber während des schwedischen Luciafests am 13.12., ursprünglich der Tag der Wintersonnenwende. Die Lussebrud (Luciabraut) zieht in einem weißen Kleid gekleidet und mit einer Krone aus Kerzen auf dem Kopf noch vor Sonnenaufgang durch den Ort. Den ganzen Tag über wird Glögg getrunken und schwedisches Gebäck Lussekatter gegessen.

Rot- oder Weißwein bilden die Basis

Ursprünglich wurde für Glühwein wie Glögg minderwertiger Wein mit Gewürzen versetzt, um den mangelhaften Geschmack zu überdecken. Heute ist das nicht mehr notwendig und grundsätzlich kann jeder Wein verwendet werden. Der optimale Rotwein sollte allerdings nicht zu viel Tannin enthalten und auch nicht in einem Eichenfass gelagert worden sein. Beides kann sich auf den Geschmack des Glühweins auswirken. Geschmacklich darf er schön kräftig und dabei weder zu süß noch zu sauer sein. Wem Rotwein zu schwer ist oder nicht schmeckt, kann weißen Glögg – genauso aber auch weißen Glühwein – zubereiten. Auch hier sollte der Wein einen intensiven Geschmack haben. Besonders beliebt sind fruchtige Weißweine wie Sauvignon Blanc. Wenn Sie ein Wintergetränk ganz ohne Wein probieren möchten, versuchen Sie sich einmal an unserem Orangen-Punsch.

Ähnliche Rezepte

Unser selbstgemachter Mandel-Krokant lässt sich ganz einfach in wenigen Minuten zubereiten und eignet sich für fast jedes Dessert!

Mandelkrokant

Süßigkeit? Universalverfeinerung für Gebäck und Desserts? Beides mögli...

10min

einfach

vegan

Vegetarische Beilage: Probieren Sie unseren Brokkoli mit Petersilienwurzel und gerösteten Mandelkernen – mit Knoblauch und Zwiebeln gewürzt.

Brokkoli mit Mandeln

Vegetarische Beilage: Probieren Sie unseren Brokkoli mit Petersilienwu...

15min

mittel

laktosefrei

Rotkohl

Rotkohl

Ob zu Rinderrouladen, zur Weihnachtsgans oder einfach als winterliches...

1h 45min

mittel

vegetarisch

Ganz einfach und schnell: Marzipan selber machen und daraus köstliche Marzipan-Kartoffeln selber herstellen. Schön verpackt auch als Geschenk eine Idee!

Marzipan-Kartoffeln

Geben Sie sich zu Weihnachten stilvoll die Kugel: ein köstliches Vergn...

30min

einfach

vegetarisch

Diese leckere Knabberei haben Sie in 35 Minuten zubereitet: Probieren Sie unsere süß-pikante Mischung aus Cashewkernen, Mandeln und Haselnüssen gebacken mit Chili, Honig und Pfeffer!

Süß-pikante Nüsse

Diese leckere Knabberei haben Sie in 35 Minuten zubereitet: Probieren ...

35min

einfach

Fruchtiger Kuchen für Ihre Gäste: Probieren Sie unsere Apfeltorte mit Zimt, Mandeln und getrockneten Cranberries! Verziert wird mit Sahne und Beeren.

Apfeltorte mit Cranberries

Fruchtiger Kuchen für Ihre Gäste: Probieren Sie unsere Apfeltorte mit ...

1h 10min

mittel

Unser Rezept für Bethmännchen ist für alle Marzipanliebhaber ein Muss. Die Frankfurter Spezialität ist innen weich und rundherum mit Mandeln bestückt.

Bethmännchen

Wenn sie in Frankfurt anfangen, Bethmännchen zu backen, ist Weihnachte...

1h 40min

einfach

laktosefrei

Köstlicher selbstgemachter Chai-Sirup mit warmer Milch aufgegossen ist eine schöne herbstliche Alternative zum Kaffee oder auch als Dessert möglich!

Chai-Sirup

Chai Latte gilt längst als Trendgetränk, geht aber tatsächlich auf ein...

25min

einfach

vegan

Apfelschnitten

Apfelschnitten

Die Apfelschnitten nach unserem Rezept bestehen aus zwei Schichten Mür...

1h 10min

einfach

Quarkstollen

Quarkstollen

Kein Weihnachten ohne Stollen! Unser Quarkstollen-Rezept gelingt auch ...

1h

einfach

Aus saftigen Äpfeln und knusprigem Strudelteig wird eine köstliche traditionelle Leckerei: Ein Apfelstrudel! Backen Sie süße Füllung in knusprigem Teig!

Apfelstrudel

Apfelstrudel-Rezept – ein Stück Österreich auf dem Teller
Backen Sie e...

1h 40min

mittel

Laddu kommt aus Indien und sind kleine Bällchen, die aus Butter, Kichererbsenmehl, Mandeln und Datteln bestehen und anschließend zum Beispiel in gehackten Pistazien, Kokosraspeln oder Sesamsamen gewälzt werden.

Laddu

Da naschen selbst die Götter gerne! Die "indische Schokolade" begeiste...

1h 30min

mittel

glutenfrei