Tag des Ehrenamtes - Unsere Gewinner 2021

Im Zeitraum vom 04.10. - 31.10.2021 konnten sich erneut alle, die in Ihrer Freizeit ein Ehrenamt ausführen und damit Anderen helfen, für die Aktion "Tag des Ehrenamtes - NP sucht wahre Alltagshelden" bewerben.

Zahlreiche „Alltagshelden“ haben sich bei uns beworben und ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten vorgestellt. Vom Einsatz bei der freiwilligen Feuerwehr oder im Tierschutz über sportliches Engagement im Verein bis hin zur Unterstützung von bedürftigen Mitmenschen – die Vielzahl ehrenamtlicher Aktivitäten hat uns beeindruckt. Schön, dass wir so engagierte Kunden haben!

Wir freuen uns deshalb sehr, zehn „Alltagshelden“ mit je 500 Euro belohnen zu können. Herzlichen Glückwunsch!

 

Andreas Döring (Fellnothilfe e.V.)

Herr Döring ist ehrenamtlich und leidenschaftlich für den selbst gegründeten Verein “Fellnothilfe e.V.“ da. Er und sein Team sind rund um die Uhr für verletzte, ausgesetzte, notleidende Tiere da, klärt zum Thema Katzenhaltung-und Kastration auf und kümmert sich um die Tiere, die in erster Linie verwilderte, ehemalige Hauskatzen sind. Zudem sammelt Herr Döring dringend benötigte Spenden, bringt die Tiere zu Ärzten, koordiniert Rettungs-und Kastrationsaktionen, betreut und koordiniert mit anderen Vereinen ca. 21 Katzenfütterungsstellen im Harzgebiet, erledigt die Vereinsarbeit und versorgt täglich die notleidenden Tiere, die in einem Katzenhaus untergebracht sind.

 

Sophia Koch mit ihrem Team Heart Trooper – Truppe mit Herz

Die Heart Trooper hat als engagiertes Team ein gemeinnütziges Projekt gestartet. Das Bestreben ist, das Kinderhospiz Mitteldeutschland gGmbH durch das Sammeln von Spenden zu unterstützen, um so gleichzeitig den Aufenthalt der todkranken Kinder und deren Familien zu ermöglichen, deren Wünsche zu erfüllen und sie so vom schweren Alltag abzulenken. Auch das Ablenken der schwerkranken Kinder und deren Familien vor Ort gehört zu der ehrenamtlichen Tätigkeit der Heart Troopers!

 

Lina Kunze (VFL Eintracht Hannover 1848 e.V.)

Lina Kunze ist seit ihrer Kindheit in den Bereichen Turnen, Tanzen und Gymnastik sportlich sehr aktiv. Seitdem sie 13 Jahre alt ist, engagiert sie sich mit großer Freude ehrenamtlich, erst als Übungsleiter-Assistentin, dann als Übungsleiterin und nun als Trainerin für Kinder-/Jugend- und Erwachsenenmannschaften in dem Verein VFL Eintracht Hannover von 1848 e.V.. Eine große Leidenschaft ist die Entwicklung von Chorografien sowohl für ihre eigene Mannschaft als auch für Kinder- und Jugendgruppen in ihrem Verein. Aktuell erstellt sie, unter Mitarbeit und Ideen der Mannschaft, aufwendige Choreografien, gestaltet Kostüme und schneidet die Musiken in mühevoller Arbeit.

 

Gerd Müller mit seinem Team „Rentnergang Suurhausen“

Die Rentnergang Suurhusen wurde vor 16 Jahren ist innerhalb kürzester Zeit auf 10 Personen angewachsen. Der Rentnergang trifft sich, je nach Arbeitsanfall, mindestens einmal die Woche am Donnerstag und erledigt außerhalb der allgemeinen Pflegearbeiten an den beiden Dorfplätzen, rund ums Dorfgemeinschaftshaus, der alten Bundesstraße mit Sportanlagen und dem Friedhof Arbeiten die sie mit der Gemeinde, der Kirchengemeinde und den Vereinen am Anfang eines Jahres absprechen.

 

Maike Hengehold (Hilfe für krebskranke Kinder Vechta e. V.)

Als Maike Hengehld 7 Jahre alt war, erhielten sie und ihre Familie und ich die Diagnose "Krebs". Eines Tages klopfte bei ihnen an der Tür und ein Engel vom Verein "Hilfe für krebskranke Kinder Vechta e. V." und trat in das Leben von Maike Hengegld. Der Verein spendete ihr und ihrer Familie  Trost und Mut. Für Maike stand fest, dass sie etwas zurückgeben möchte und auch Teil dieses tollen Teams sein möchte. So entschied sie sich, dem Verein zur Verfügung zu stellen und tatkräftig mit anzupacken. Seither gehört sie selbst auch zum Vorstandsteam. Durch ihr eigenes Schicksal kann sie sich sehr gut in die Situationen hineinversetzen und ich liebt es, wenigstens für ein paar Minuten die Welt für diese Familien ein Stück einfacher zu machen und die Kinder auch in der schweren Zeit lächeln zu sehen.

 

Karsten Kästner (AWO Kreisverband Salzland e.V. / Tafel Schönebeck)

Viele fleißige Hände sind im Einsatz, damit die Lebensmittel vom Spender zu den Menschen gelangen, die sie am meisten brauchen. Karsten Köstner darf sich als ehrenamtlicher Fahrer mit zu den fleißigen Händen und Helfern zählen. Ihn erfüllt die Arbeit bei der „Tafel Schönebeck“, und vor allem das Gefühl hilfsbedürftigen Menschen in allen Lebenslagen zu unterstützen.

 

 

Rainer Duus (Kinder- und Jugendhospiz "Joshuas Engelreich")

Rainer Duus, betätigt sich seit 2017 ehrenamtlich im Kinder- und Jugendhospiz „Joshuas Engelreich“. Hier werden die betroffenen Kinder bzw. Jugendlichen rund um die Uhr von qualifiziertem Pflegepersonal betreut. Das gibt den Eltern sowie ggf. Geschwisterkindern die Möglichkeit, sich von ihrem schweren Alltag zu erholen und somit mehr Zeit für sich zu haben. Darüber hinaus engagiert sich Herr Duus - ebenfalls ehrenamtlich – in der Öffentlichkeitsarbeit, um das Kinder- und Jugendhospiz „Joshuas Engelreich“ bekannter zu machen und um dringend notwendige Spendengelder zu sammeln.

 

Celina Bostelmann (FV Erkner 1920 e.V.)

Celina Bostelmann ist 22 Jahre alt und trainiert bereits seit ihrem 14. Lebensjahr die Kinder und Jugendlichen in ihrem Heimatverein FV Erkner 1920. Die Kinder im Verein und vor allem die Jungs und Mädels ihrer F2 stehen bei ihr an erster Stelle. Celina gibt ihr Wissen behutsam und geduldig an die Kids weiter und ist mittlerweile bei vielen Kindern eine Vertrauensperson geworden, zu der sie nicht nur bei fußballerischen Problem kommen können.

 

Melissa Fricke (Freiwillige Feuerwehr Groß Flöhe & 

Notfallseelsorge des Landkreises Wolfenbüttel)

Schon sehr viele Jahre ist Frau Fricke Mitglied in der freiwilligen Feuerwehr. Die Vielseitigkeit der vielen Übungsdienste und im Einsatz Menschen in Notlage zu helfen, macht ihr sehr viel Spaß. Zudem ist sie ehrenamtlich bei der Notfallseelsorge tätig. Die Notfallseelsorge kommt in verschiedenen akuten Krisensituationen um zu beraten, beizustehen und zu stützen. Zum Einsatzspektrum für eine Notfallseelsorge sind zum Beispiel: Überbringungen von Todesnachrichten, Hinterbliebene von Menschen die einen Suizid begannen haben oder schweren Bränden.

 

 

Henning Schwetje (Freiwillige Feuerwehr Despetal; Feuerwehrverein Despetal e.V.; altes Feuerwehrhaus Barfelde e.V.)

Herr Schwetje ist seit über 18 Jahren in der freiwilligen Feuerwehr aktiv. Während des Übungsdienstes und der Einsätze setzt er sich stets für die Feuerwehr ein. Außerdem ist er Kassenwart in seinem Feuerwehrverein und kümmert sich dort um alle finanziellen Anliegen.